Real Wood

Das Real Wood Logo wird ausschließlich von autorisierten Herstellern der Europäischen Föderation der Parkettindustrie (FEP) geführt. Die Entscheidung für echtes Holz besitzt ökologische Vorteile.

Echtes Holz ist gut für die Umwelt

Echtes Holz weist eine hervorragende Umweltbilanz auf. Von der Produktion über die Verarbeitung bis zur Entsorgung wird für Holz viel weniger Energie aufgewendet als für jeden anderen Werkstoff. Das beweist auch die Ökobilanz (DIN / ISO 14040) die im Auftrag des Verband der deutschen Parkettindustrie (vdp) erstellt wurde. Und nach jeder Ernte werden die Wälder für die nächste Generation aufgeforstet.

Mit der steigenden Beliebtheit von Echtholzböden hat heute auch die Verpflichtung zur nachhaltigen Holzerzeugung zugenommen. Zurzeit werden viel mehr Bäume angepflanzt, als geerntet werden. Also hatte die gestiegene Nachfrage positive Auswirkungen für die Umwelt. Es sorgt dafür, dass mehr Bäume angepflanzt werden

Je mehr Bäume wir verbrauchen, desto mehr pflanzen wir auch an. Nahezu das gesamte europäische Holz, das verarbeitet wird, stammt aus bewirtschafteten Wäldern. Der "Holzeinschlag" schafft Platz für neues Wachstum - und das oft bei einer Quote von zwei neu gepflanzten Bäumen für einen, der gefällt wurde.

Vollständig wieder verwertbar

Holz ist vollständig recyclingfähig. Genauer gesagt kann man drei Stadien seiner Nutzung unterscheiden: Erstens stellt man Produkte daraus her. Zweitens können diese Produkte wiederum recycled werden und drittens kann man noch Energie daraus gewinnen. Kein anderes erneuerbares Material kommt Holz hinsichtlich der Menge und Wirtschaftlichkeit gleich.

Verringert Treibhaus-Gase

Die Wirkung von Holzprodukten als Kohlenstoffspeicher spielt eine bedeutende Rolle bei der Reduzierung von Treibhausgasen. Mehr Holzprodukte zu nutzen, wird die negativen Auswirkungen auf die Atmosphäre weiter verringern.

Für weitere Informationen: www.realwood.eu