Parkett Star 2021

Parkett Star 2021: die besten Ausstellungen, Konzepte und Neugründungen

18 Preisträger haben die Ehrung aus dem SN-Verlagshaus in diesem Jahr erhalten – so viel wie noch nie seit Bestehen der Auszeichnung.

Auch im Corona-Jahr hat der Parkett Star eine hohe Resonanz und Wertschätzung erhalten. Oder vielleicht gerade deshalb? Mit einer der großen Auszeichnungen der Branche hat der Verlag und die Jury wieder Unternehmen und Betriebe gewürdigt, die mit Mut und Weitblick große finanzielle Mittel in die Hand genommen haben und mit Organisationstalent, Kreativität und Ideenreichtum Projekte ins Leben gerufen haben, die das Produkt Parkettboden in den Fokus der Aufmerksamkeit bei Verbrauchern rücken sollen.

Auch Kunden von BOEN haben sich um diesen prestigeträchtigen Preis beworben und gewonnen:

Der Preis für den „Besten Geschäftsumbau im Handwerk“ geht an Wernet-Heintz aus Völklingen

Mit viel Aufwand und Gespür für das Detail hat der Parkett- und Estrichlegende Betrieb Wernet-Heintz seine Ausstellung über zwei Jahren erweitert und renoviert. Damit soll das kaufkräftige Publikum aus dem 30 km entfernten Saarbrücken in die Ausstellung gelockt werden. Schon jetzt ist das Auftragsvolumen nach eigenen Angaben gestiegen. Trotz der relativ kleinen Ausstellung in drei Räumen ist die Wirkung der Präsentation hochwertig und individuell. Großflächige Bemusterungen und eine kreative Produktgestaltung erzeugen eine positive Stimmung, dazu trägt auch eine behagliche Möblierung mit Sitzmöbeln bei.

Parkett Star 2021

Der Preis für „Vorbildliches digitales Marketing im Holzhandel“ geht an Parketthaus Scheffold aus Laupheim 

Das Parketthaus Scheffold blickt auf eine lange Unternehmenstradition zurück: 1892 gegründet, wandelte es sich vom Sägewerk über den Produktionsbetrieb zum Handelshaus. Das Herz des Eigentümers Ulrich Scheffold schlägt kräftig für das Produkt Parkett und das Naturprodukt Holz. Mit Nicolai Scheffold ist die kommende Generation ins Unternehmen eingestiegen und hat die Wandlung in ein digitalisiertes Unternehmen vollzogen. Der Aufbau mehrerer Parkettmarken mit eigenen Webseiten, der Ausbau einer Social Media Präsenz sowie das Ineinandergreifen von analogen Bemusterungswerkzeugen und einer Präsenzausstellung in München und Laupheim haben die Jury überzeugt.

Der Preis für den „Besten Neubau im Baustoffhandel“ geht an Lueb + Wolters aus Borken

Auf dem 50.000 m2 großen Firmengelände wurde die Vision der Inhaberfamilie eines innovativen Baufachzentrums wahr. Es entstand eine attraktive Bodenausstellung mit über 2.500 m2 und 300 verschiedenen Bodenbelägen. Ein separater Mitnahme-Fachmarkt ergänzt die Ausstellung. Kombiniert mit einem modernen Lager- und Logistikzentrum reicht das Angebot weit über das eines klassischen Baustoffhandels hinaus.

Herzliche Gratulationen an alle Gewinner des Parkett Star 2021!