Sie befinden sich hier: Fußbodenheizung

Fußbodenheizung

BOEN Parkett und Fußbodenheizung? Kein Problem! Erfahren Sie hier mehr...
Parkett und Fußbodenheizung – passt das überhaupt zusammen? Die Erfahrung zeigt: ja, es hat sogar Vorteile. Das Raumklima über einer Fußbodenheizung ist im Allgemeinen gleichmäßiger als in Räumen mit Heizkörpern. 

Der Wärmedurchlasswiderstand von Parkett ist niedrig, das heißt, der Wärmedurchfluss wird nicht behindert. Parkett auf Fußbodenheizung ist also durchaus wirtschaftlich. Naturgemäß muss in Kauf genommen werden, dass Hölzer wie Buche, Ahorn und Jatoba eine stärkere Fugenbildung zeigen als beispielsweise Eiche. Wichtig ist die Beachtung des richtigen Raumklimas. Darüber hinaus ist es ratsam, Parkett auf Fußbodenheizungen fest zu verkleben. Dann haben Sie auf Dauer festen Boden unter den Füßen.

Holz hat einen günstigen Wärmedurchlasswiderstand, ist also für die Verlegung auf Fußbodenheizung zu empfehlen. Beachten Sie dabei:

  • Holzböden, die vollständig mit dem Untergrund verbunden sind, sorgen für eine bessere Wärmeübertragung.
  • Die maximale Leistung der Fußbodenheizung beträgt 60 W / m2.
  • Die Parkettoberflächentemperatur darf 29°C nicht überschreiten. 
  • Relative Luftfeuchtigkeit 30 – 65%

Klimatische Bedingungen

BOEN wood flooring - Climatic contintions
Holz lebt und ist von Umweltbedingungen beeinflusst. Sein Feuchtigkeitsgehalt wird von der relativen Luftfeuchtigkeit (RH) bestimmt – also dem Verhältnis von "trockener" und "nasser" Temperatur. In vielen Ländern variiert das Klima von Sommer zu Winter beträchtlich. Dies gilt auch für Innenräume, insbesondere während der Heizperiode. Die relative Luftfeuchtigkeit während sehr kalter Außentemperaturen kann dann nur 10 bis 15% betragen. In öffentlichen Gebäuden oder in Passivhäusern, in denen strenge Anforderungen an die Lüftung gestellt werden, kann die relative Luftfeuchtigkeit oft auch nur 10% betragen.

BOEN Böden halten einer relativen Luftfeuchtigkeit von 30-65% bei einer Temperatur von 18 °C stand. Hölzer in Innenräumen trocknen bis auf die entsprechende Feuchtigkeit der Umgebungsluft, was zu Schrumpfung und Rissbildung führen kann. Wichtig ist es daher, der Luft immer Feuchtigkeit zuzuführen, zum Beispiel mit Hilfe eines Luftbefeuchters. Vom verbesserten Raumklima profitieren darüber hinaus sowohl Menschen als auch Pflanzen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das BOEN-Verkaufsteam oder Ihren Parkett-Fachmann.