Sie befinden sich hier: Stil und Inspiration / Inspirations-Blog / Multi-Komfort-Haus

Multi-Komfort-Haus

Von Oda Tellefsen  – 

Multi-Komfort-Haus; BOEN parkett
Multi-Komfort-Haus
Außerhalb von Larvik, Norwegen, liegt Europas feinstes „Plus-Haus", dessen Architektur, Gebäudetechnik und Baumaterialien international Aufmerksamkeit erregen. Das Haus mit Böden von BOEN ist nicht nur für sein äußeres Erscheinungsbild, sondern auch für seine Umweltfreundlichkeit bekannt.
Vielleicht haben Sie es schon gesehen? Dieses Multi-Komfort-Haus besticht durch eine sensationelle Architektur und atemberaubende Gebäudetechnik. Daher wurde das Plus-Haus schon in Fernsehprogrammen und Design-Magazinen vorgestellt. Es kombiniert Wohnstandards der Zukunft mit modernen Lösungen. Das will schon was heißen, wenn als Ergebnis beeindruckender Wohnkomfort bei gleichzeitig möglichst niedriger CO2-Bilanz herauskommen soll. Und deshalb ist es auch kein Zufall, dass in jedem Raum des Multi-Komfort-Hauses, mit Ausnahme des Badezimmers, BOEN-Parkett als Bodenbelag ausgewählt wurde.  

Wunderschönes Stab-Parkett

Dass ein Bodenbelag von BOEN ausgewählt wurde, hat einen Grund; BOEN Prestige 10 mm ist ein traditionelles Stabparkett, das zur modernen Architektur und der rau anmutenden Materialauswahl aus Glas und Ziegelstein einen schönen Kontrast bildet.

Das Multi-Komfort-Haus wurde vom norwegischen Architekturbüro Snøhetta entworfen und gewann den internationalen prestigeträchtigen Preis „WAN Sustainable Buildings 2015”. Hinter dem Projekt stehen Brødrene Dahl und der Fachhändler Optimera, die demonstrieren wollten, dass ein hoher Wohnstandard bei gleichzeitig niedriger Energiebilanz durchaus möglich ist.    

Nachhaltige Böden 

Alle im Haus verbauten Materialien wurden sorgfältig analysiert, um sicherzustellen, dass ein hoher Umweltstandard über die gesamte Lebensdauer des Produkts eingehalten wird. Dabei ist es wichtig, dass der Bodenbelag so umweltfreundlich wie möglich ist, eine hohe Qualität aufweist und zur Inneneinrichtung passt. 
Besser als das „Plus-Haus” geht es nicht — mit spannenden Materialien (wie zum Beispiel einem Swimmingpool aus einem alten Schiffscontainer) und Installationen, die zusätzliche Energie erzeugen. Das komfortable Wohnen der Zukunft wird sich stark an der Umwelt orientieren: BOEN-Parkett ist sowohl komfortabel als auch nachhaltig.


Ist das nicht attraktiv? Ein runderneuerter Schiffscontainer als Swimmingpool. Kreative Lösungen sorgen für optimalen Sonnenlichteinfall, und mit Grundheizung und Abwasserwiederverwendung ist dieses Haus autark und energieeffizient; sogar das Elektroauto fährt mit selbst generierter Energie.


Gemütliche Wärme! Man beachte die natürlichen Spiegelungen von BOEN Prestige zu stiller Abendstunde! Der Innenhof wird vom Wohnzimmer und der Küche geschützt und ist von beiden Räumen aus zugänglich. 


Auf die Beleuchtung wurde sorgfältig geachtet, gilt sie doch als wichtiger Faktor für optimalen Wohnkomfort. Farben und Reflexionen im Parkett sehen lebendig aus und ändern ihre Erscheinung mit der Tageszeit und den Jahreszeiten. 


Alle im Haus verwendeten Materialien wurden mit dem Ziel ausgewählt, die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten. Der lackierte Eichenholzboden mit seinem schönen Verlegemuster bildet einen angenehmen Kontrast zu den wiederverwendeten Ziegelsteinen an den Wänden. Holzböden mit Verlegemuster erfordern einen Fachmann — Vorsicht bei Versuchen, solche Böden selbst zu verlegen.  


Die Räume sind offen, luftig und angenehm zum Wohnen. Man beachte die Deckentäfelung: sie sorgen für eine optimale Schallverteilung. Das ist ziemlich wichtig, wenn die Gespräche in der Küche bei guter Akustik stattfinden sollen.  


Bei Nacht ist gute Luft im Schlafzimmer wichtig. Natürliche Materialien atmen mit uns. Die Wand zur Rechten ist mit Platten aus Espenholz vertäfelt, die bei Nacht Feuchtigkeit aufnehmen und sie am Tag wieder abgeben, wenn niemand im Raum ist.

Weitere Informationen zum Multi-Komfort-Haus finden Sie hier:  www.multikomfort.no
The Gebaut wurde das Multi-Komfort-Haus von Brødrene Dahl und Optimera, in Zusammenarbeit mit Snøhetta, SINTEF/NTNU und ZEB (Zero Emission Buildings - Gebäude ohne Emissionen).

Fotos: Paal-André Schwital

Ein Moodboard Workshop

Von Gudy Herder  – 

Ein Moodboard Workshop: So definieren Sie Ihren eigenen Wohnstil.

Ton in Ton

Von Gudy Herder  – 

Ganz Ton-in-Ton: Die drei angesagtesten Trends

Der Parkettboden, der Generationen überdauern wird

Von Vilde Høsfloth  – 

Die Familie aus Hamresanden in Norwegen wollte einen Boden für ihr Haus, der...

Salone del Mobile Teil II

Von Gudy Herder  – 

Salone del Mobile 2016: drei spannende Interior-Trends.

Salone del Mobile

Von Gudy Herder  – 

Salone del Mobile 2016 in Mailand: Die wichtigsten Installationen

Im Trend: Design aus der Mitte des 20. Jahrhunderts

Von Gudy Herder  – 

Zurück in die Zukunft.

Dunkle Böden

Von Gudy Herder  – 

Dunkle Böden: ein dramatisch guter Look!

IMM Köln - Die neuen Farbtrends

Von Gudy Herder  – 

Die Farbtrends der Kölner Möbelmesse

When Interiors Meets Fashion: Overgrown

Von Gudy Herder  – 

Interieur trifft Fashion: Overgrown

BOENs neue Parkettböden 2017!

Von Vilde Høsfloth  – 

Ganz gleich ob Sie aus der Möbel- und Interieur-Branche kommen oder einfach eine...