BOEN Umweltprinzipien

Böden von BOEN sind Naturprodukte. Unser Respekt vor der Umwelt und vor ökologischer Nachhaltigkeit spiegelt sich in der Art wider, wie wir mit den Rohstoffen umgehen. Deshalb sind wir beständig auf der Suche nach den bestenmöglichen Methoden für eine schonende und nachhaltige Verarbeitung.

Als ein Unternehmen, das Holz verarbeitet, hat BOEN ein wichtiges Erbe zu verwalten. Der ständige Dialog mit Umweltschutzbehörden und -organisationen und die Investition in neue Fertigungstechnologien ermöglichen uns einen ressourcenschonenenden Umgang mit dem Werkstoff Holz. Mehr als 95% aller Rohwaren stammen aus europäischen Wäldern, die nachhaltig bewirtschaftet werden. Sie gehören Forstzertifizierungssystemen wie z.B. dem FSC® an oder arbeiten auf eine Zertifzierung hin.

Warum Mehrschichtparkettböden?
Mehrschichtparkettböden benötigen im Vergleich zu Massivparkettböden weniger Hartholz. Das Hartholz, das für die Herstellung eines Massivparkettbodens verwendet wird, reicht für die Herstellung von sechs Mehrschichtparkettböden.

Informationen zum Lebenszyklus der Produkte
Werden sie nicht länger benötigt, sind die BOEN Holzböden zu 100 % recycelbar. Dies trägt zur Verringerung der Menge an Rohmaterialien und zur Senkung des Energieverbrauchs bei der Herstellung bei.

Es gibt keine giftigen oder gefährlichen Nebenprodukte, die bei der Herstellung der Holzböden anfallen. Außerdem werden durch die verwendeten Kleber, Öle und Lacke keine gefährlichen Gase erzeugt.

Säge- und Hobelspäne sind ein natürliches Bioprodukt, das vollständig im Heizsystem der Werke für die Trockenöfen, heißes Wasser und Brennstoffpellets verwendet wird.